Über

beim Verein arbeiten:

  •          15 Mitarbeiterinnen angestellt in unterschiedlichen Projekten (mehrsprachig)
  •             6 Honorarkräfte regelmäßig, projektbezogen bedarfsorientiert  
  •             ehrenamtlich: 2 Personen regelmäßig, punktuell mehr  

Standpunkte, Ausgangspunkte und Perspektiven:

Das Ziel des Vereins ist ein sozial gerechtes, respektvolles und wertschätzendes, chancengleiches und emanzipatorisches, vielfältiges, diskriminierungsfreies und barrierefreies Leben für Alle in der österreichischen Migrationsgesellschaft.

Der Verein Piramidops/Frauentreff steht für einen partizipativen Begegnungsraum in dem professionelles Handeln zur Unterstützung der Interessen von Frauen im Vordergrund steht. Das geht nicht ohne professionelle Reflexion des eigenen Tuns, um die Widersprüche und unsichtbaren Hierarchien und Barrieren nicht aus den Augen zu verlieren und um ein kollektives und partizipatives  Handeln trotz allem zu verwirklichen. Wir stehen für selbstbestimmtes Leben, Lernen und Arbeiten für Alle und arbeiten an wertschätzenden Verhältnissen, die ein solches denkbar und möglich machen.

Zur Verwirklichung unserer Ziele sind uns die Niederschwelligkeit der Angebote des Vereins, das Hören auf und das Verstehen von Erfahrungen, Träumen und Interessen von Frauen wichtig sowie die Zeit und der Raum zusammen an individuellen und gemeinschaftlichen Verwirklichungen zu arbeiten.

Wir bieten Raum für kritische Bildungsarbeit, forschende und politische Auseinandersetzungen, solidarische und emanzipatorische Beratungs- und Unterstützungsarbeit, künstlerische, kreative, sportliche und nachbarschaftliche Begegnungen und Initiativen.

Wichtig ist uns dabei eine wertschätzende und respektvolle, bestärkende, offene und diskriminierungsfreie Atmosphäre, welche sich in der Praxis im Handeln und Tun der einzelnen Beteiligten widerspiegelt.

Gemeinschaftlich und reflexiv arbeiten wir ständig weiter an und in diesem Freiraum, in dem unzählige Frauenleben und ihre Erfahrungen eingewoben sind, einem Raum der mit der Geschichte dieser Stadt verknüpft ist, einem Raum der für viele Frauen zu ihrem Raum wurde und der dabei immer niederschwellig bleiben mag. 

 Das Frauentreff Team

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑